12.12.22 Fachtag Ökologischer Ackerbau in Hessen

Fachtag Ökologischer Ackerbau - Schwerpunkt Düngung und Humusaufbau

!!! ACHTUNG NEUER TERMIN 12.12.2022
(nicht 13.12.22) !!!
Montag, 12. Dezember 2022, 10.30 Uhr bis ca. 15:30 Uhr

Ort: Hof Tolle, Richardsweg 1, 34379 Calden-Fürstenwald, https://hof-tolle.de/

Vorträge und Betriebsbesichtigung im Anschluss Regionalgruppenversammlung Gäa Hessen

Referenten: Christian Bruns (Universität Kassel), Georg Tolle, Daniel Rüddenklau (Landwirte)

Moderation: Ute Baumbach, Gäa-Beratung

Die wesentliche Herausforderung des Ökologischen Ackerbaus liegt bei der Düngung. Vor allem bei viehlosen Ackerbaubetrieben ist eine betriebsindividuelle Düngerstrategie notwendig, um nachhaltig Humus aufzubauen und die Bodenfruchtbarkeit langfristig zu erhalten. Im Seminar sollen verschiedene Möglichkeiten praxisnah aufgezeigt werden.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Euch und Ihnen!


Programm:

10.30 Uhr Begrüßung und Einführung; Ute Baumbach, Gäa e.V.

10.45 Uhr Bio Hof Tolle – Betriebsvorstellung. Humusaufbau und regeneratives Bodenmanagement
in der eigenen Betriebsstrategie
Georg Tolle, Landwirt Hof Tolle, Calden Fürstenwald

11.45 Uhr Komposteinsatz am Praxisbeispiel
Steve Wönne, Biobetrieb Wönne Sonneborn

12.00 Uhr Mittagspause mit regionalen Bio-Köstlichkeiten

13.00 Uhr Nährstoffversorgung im viehlosen Öko-Ackerbaubetrieb, Schwerpunkt Kompost;
Christian Bruns (Universität Kassel-Witzenhausen), Vortrag mit Diskussion

14.00 Uhr viehloser Ackerbau im Biobetrieb Rüddenklau - Dünger aus der eigenen Biogasanlage
Daniel Rüddenklau, Landwirt Calden-Westuffeln

15.30 Uhr Zusammenfassung, Abschluss

Anschluss: Regionalversammlung Gäa e.V.

Anmeldung: bis 10. Dezember 2022 >>> HIER IM LINK <<<
oder direkt bei Ute Baumbach, ute.baumbach@gaea.de, Tel. 0172-7778165

Kosten: Für die Veranstaltung wird keine Teilnahmegebühr erhoben, da diese Wissenstransfer Veranstaltung Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau (BÖL) ist, initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestage

Verpflegung ist vor Ort zu bezahlen (15 €).


zur Anmeldung