Kontaktforum Hofübergabe

Lebenswerke übergeben – Lebenswerke neu beginnen

07. und 08. Dezember 2022

Ort: Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE), Schicklerstraße 5, 16225 Eberswalde

Gemeinsam neue Wege gehen

Das Veranstalter-Netzwerk möchte herzlich alle Landwirt*innen und Betriebsleiter*innen einladen, die ihren Betrieb in den nächsten Jahren an eine nachfolgende Generation abgeben wollen. Sowie all diejenigen Mutigen, die konkret auf der Suche nach einem Hof sind, den sie übernehmen können.
Hofübergabe: Ein Lebenswerk wird übergeben und ein neues beginnt – viel gegenseitiges Verständnis ist hier gefordert. Eine Hofübergabe ist für beide Seiten oftmals ein existenzieller Moment, einhergehend mit vielen Visionen, Bedürfnissen, Sorgen und Hindernissen.
Was Sie erwartet: An zwei Tagen wird in vertrauensvoller Atmosphäre das Miteinander zwischen Hofsuchenden und Hofabgebenden stärken. Dabei wird es Erfahrungsberichte, eine Hofbörse, sowie Workshops mit sozialen, rechtlichen, biographischen und wirtschaftlichen Fragestellungen geben.

Zielgruppen:
- Betriebsleiter*in eines ökologisch oder konventionell wirtschaftenden Hofes, die in den nächsten Jahren an eine nachfolgende Generation abgeben, oder Erfahrungen teilen wollen.
- Junge Menschen – alleinstehend, mit Familie oder in einer Gruppe – mit landwirtschaftliche Ausbildung oder einen entsprechenden fachlichen Hintergrund sowie der konkreten Absicht in den nächsten Jahren einen Betrieb zu übernehmen.

Das Kontaktforum wird in die Lehrveranstaltung „Existenzgründung in der Landwirtschaft“ integriert und ist für die teilnehmenden Ökolandbaustudierenden geöffnet.

Weitere Informationen, Programm und Anmeldung unter: https://www.oeko-junglandwirte-tagung.de/


Veranstalter
– Öko-Junglandwirt*innen-Netzwerk – Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg e.V. (FÖL) – Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) – Schweisfurth Stiftung

Ansprechpartner*innen
E-Mail: oeko-junglandwirte-netzwerk@posteo.de
Telefon: Nora Klopp (Schweisfurth Stiftung): 089 17959515, Friederike Dexters-Grund (FÖL): 030 284824-26