Online-Seminar „Alternativen zum Kükentöten“ Einsatz von Zweinutzungsrassen und Aufzucht von Bruderhähnen in der Geflügelhaltung – ökonomisch machbar?

Online-Seminar
„Alternativen zum Kükentöten“ Einsatz von Zweinutzungsrassen und Aufzucht von Bruderhähnen in der Geflügelhaltung – ökonomisch machbar?

Termin    Dienstag, den 2. November 2021

Programm
17:00 Uhr  Begrüßung und Projektvorstellung „Netzwerk Fokus Tierwohl“, Anne Helene Ahrend, LLG Sachsen-Anhalt
17:05 Uhr  Alternativen zum Kükentöten inkl. ökonomischer Aspekte,
Prof. Dr. Bernhard Hörning, Hochschule für nachhaltige Entwicklung
Eberswalde
18:00 Uhr  „Zurück in die Zukunft: Zucht von Geflügel wieder in Bauern Hand“,
Carsten Bauck, Bauckhof Klein Süstedt
18:40 Uhr  Betrachtung des ökonomischen Aspekts der Aufzucht und Vermarktung
von Bruderhähnen, Angelika Jürgens, Erzeugerzusammenschluss Fürstenhof GmbH
19:15 Uhr  Ende

Anmeldung
Bei Teilnahme melden Sie sich bis zum 28.10.2021 über das Anmeldeportal der LLG an.
Sie erhalten kurz vor dem Seminar eine E-Mail mit dem Link.

Dieses Webseminar ist kostenfrei. Ermöglicht wird dies durch eine Förderung des BMEL im Rahmen des Projektes „Netzwerk Fokus Tierwohl“.

Als Medium verwendet die LLG das Videokonferenz-System Webex.

Veranstalter
Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau (LLG)
Zentrum für Tierhaltung und Technik,  Lindenstraße 18, 39606 Iden
Ansprechpartner: Anne Helene Ahrend, Tel.-Nr. 01622 118447
AnneHelene.Ahrend@llg.mule.sachsen-anhalt.de