Einladung zum Fachtag "Umstellung auf ökologische Landwirtschaft"

Herzliche Einladung zum Fachtag "Umstellung auf ökologische Landwirtschaft" mit dem Schwerpunkt Ackerbau

Wann?    Donnerstag, 28. November 2019, 9.30 bis 16.00 Uhr

Wo?         Gasthof Zur Post, Gothaer Str. 196, 99869 Sonneborn


Programm:

9.30 Uhr    Ankommen und Willkommenskaffee

9.45 Uhr    Begrüßung und Vorstellungsrunde (Frank & Steve Wönne, Betriebsleiter Öko-Landwirtschaftsbetrieb Wönne und Ute Baumbach, Gäa e.V.)

10.00 Uhr    Rahmenbedingungen für die Ökologische Landwirtschaft in Thüringen - Rechtliche Grundlagen & Förderung, Kontrolle & Zertifizierung, Phasen & Schritte der Umstellung (Ute Baumbach, Gäa e.V.)

10.45 Uhr    Einführung in den ökologischen Ackerbau - Fruchtfolgengestaltung, Unkrautregulierung, Düngung, Pflanzenschutz, Betriebswirtschaft (Ulf Müller, Gäa e.V.)

11.45 Uhr    Erfahrungsbericht Umstellung - Motivation zur Umstellung & Erfahrungen während des Umstellungsprozesses (Steve Wönne, Öko-Landwirtschaftsbetrieb Wönne)

12.15 Uhr    Mittagessen

13.15 Uhr    Regionale und überregionale Vermarktungsmöglichkeiten - Marktlage für Öko-Ackerfrüchte, Anbauempfehlungen während Umstellung, Qualitätssicherung & -anforderungen, Lagerung & Aufbereitung von Druschfrüchten (Thomas Worbes, Marktgemeinschaft Ökoflur GmbH Nottleben & Liane Regener, Marktgemeinschaft Naturland Bauern AG, Vorstellung Bio Kontor GmbH)

14.00 Uhr    Betriebsführung auf dem Familienbetrieb Wönne (Frank & Steve Wönne, Betriebsleiter Öko-Landwirtschaftsbetrieb Wönne)

15.45 Uhr    Abschlussdiskussion (Moderation: Ute Baumbach, Gäa e.V.)

16.00 Uhr    Ende der Veranstaltung


Anmeldung bitte bis spätestens 25.11.2019: entweder postalisch bei Gäa e.V., Schlachthofstraße 8-10, 99423 Weimar (Ansprechpartnerin ist Frau Ute Baumbach), per Fax 0351/85074885, telefonisch 0172/7778165 oder per Mail ute.baumbach@gaea.de

Der Fachtag wird im Rahmen des Projektes bio-offensive durchgeführt und durch die Landwirtschaftliche Rentenbank gefördert.

Die Teilnahme ist kostenfrei, Kosten für Verpflegung trägt bitte jeder Teilnehmer selbst.