PRESSEMITTEILUNG - Bündnis Ökolandbau Sachsen

         

Umsteuern in der Landwirtschaftspolitik notwendig!

...mehr

In Gedenken an Reinhart Schade

Nachruf von Regina Witt, ehemalige Geschäftsführerin von Gäa

Für den Ökolandbau in Ostdeutschland war er ein einzigartiger Pionier und Vordenker. In der bewegten Wendezeit engagierte er sich in der Politik als Berater im Landwirtschaftsministerium Potsdam und etlichen Arbeitskreisen. 1992 gründete er mit 30 Landwirten und Gärtner/innen den ersten ostdeutschen Bioanbauverband „Gäa e.V.- ökologischer Landbau - Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern“. Die Idee zum Verbandsnamen kam von ihm. Abgeleitet vom griechischen „Gaia - Mutter Erde“ erschien es Reinhart Schade als zeitgemäß, sowohl das umfassende Leben auf der Erde als auch die spirituelle Seite (Gäa als Göttin) in das Prinzip des ökologischen Landbaus zu integrieren. Fast 10 Jahre war er als aktiver Vorstandsvorsitzender tätig, der jeden Betrieb persönlich kannte.

...mehr

Vertragsanbau als Zukunftsmotor

Immer mehr Akteure steigen in die Bioverarbeitung ein und haben Schwierigkeiten mit den Realitäten am Biomarkt, denn die Beschaffung von Biorohstoffen ist komplizierter und bei vielen Produkten muss ein Bioanbau erst aufgebaut werden. Hier setzt der Vertragsanbau an.

...mehr

Öko-Monitoring bestätigt: Wo Bio draufsteht, steckt Bio drin

Der Vorstand für Verarbeitung des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Volker Krause, kommentiert die Ergebnisse des neuesten Öko-Monitorings Baden-Württemberg:  „Wo Bio draufsteht, steckt Bio drin. Das zeigen die neuen, staatlichen Test-Ergebnisse des Öko-Monitorings Baden-Württemberg auch dieses Jahr wieder.  Bio-Lebensmittel sind die sichersten am Markt. Weil Bio-Bauern keine chemisch-synthetischen Pestizide einsetzen, sind diese natürlich auch nur in Ausnahmefällen mit chemisch-synthetischen Pestiziden verunreinigt. Auch wenn fast kein Bio-Produkt mit chemisch-synthetischen Pestiziden belastet ist, können Pestizid-Spuren nicht komplett ausgeschlossen werden. Denn Bio-Bauern wirtschaften nicht auf einer Insel. Und solange der Großteil der Landwirtschaft auf Agrarchemie setzt, belasten Pestizidkontaminationen leider unsere gesamte Umwelt.

...mehr

PARTNERSCHAFTEN