Der Wiesenhof

Anfang Mai waren wir zu Besuch bei Peggy und Michael Hammer. In Leippe in der Lausitz bewirtschaften die beiden seit 1997 ihren Milchschafhof, seit 2006 mit Gäa-Zertifikat. 64 ostfriesische Milchschafe werden zweimal täglich gemolken und die gewonnene Milch in der eigenen Käserei verarbeitet. Käse und Joghurt verkauft der Wiesenhof sowohl im eigenen Hofladen als auch nach Südbrandenburg und Dresden. Bei der Herstellung achtet man hier besonders auf natürliche und gesunde Zutaten. So kommt in den Fruchtjoghurt beispielsweise keine Fruchtzubereitung mit Geliermittel, sondern nur die Beeren, Joghurt und Rohrzucker in einer reduzierten Menge.

...mehr

Biohof Bohne

Der Biohof von Kay und Synke Bohne liegt in Königsfeld bei Rochlitz. Familie Bohne baut eine großes Vielfalt von Gemüse an, darunter Rosenkohl, Grünkohl, Wirsing, Chicoree, Porree, Kürbis, Sellerie und Haferwurzeln. Ein besonderes Highlight diese Jahre sind die Frühkartoffeln, die sie Anfang Juni schon auf ihrem Südhang ernten konnten. So zeitig ist man sonst nur in der Pfalz dran.

...mehr

Biohof Hausmann

Der Biohof Hausmann liegt idyllisch in einer Senke im kleinen Dorf
Breitenborn bei Rochlitz. Daniel Hausmann ist Gemüsebauer aus
Leidenschaft. Eine Besonderheit seines Betriebes ist die
biozyklisch-vegane Landwirtschaft, die unter anderem vollständig auf
tierische Komponenten verzichtet. Die ehemaligen Stallgebäude wurden
umfunktioniert und der Hofhund ist der einzige tierische Gefährte.

...mehr

Düngerecht- Strafzahlung in Höhe von 1 Mio täglich droht

Deutschland wurde im Juni 2018 vom Europäischen Gerichtshof auf die wirksame Umsetzung der EU-Nitratrichtlinie innerhalb von 24 Monaten verurteilt – 27 Jahre nachdem das EU-Gesetz in Kraft trat, 25 Jahre nachdem es in wirksames nationales Recht hätte umgesetzt werden müssen.

...mehr

Fachtag „Backen mit Emmer und Einkorn“

Im Thüringer Forstamt Erfurt- Willrode hat es am Dienstag, den 28. Mai 2019, besonders gut geduftet. Zahlreiche HandwerksbäckerInnen und HofverarbeiterInnen aus Thüringen und
angrenzenden Bundesländern haben leckere  Backwaren aus den Urgetreiden Emmer und Einkorn im Steinbackofen gebacken und Erfahrungen ausgetauscht. Ziel der Veranstaltung war es, den Verarbeitern das handwerkliche Backen mit Urgetreide schmackhaft zu machen und über Backeigenschaften zu informieren, um diese Backwaren aus regionalem Bio-Emmer und Bio-Einkorn in Thüringer Regalen und Bäckereitheken in die Breite zu bringen - zur
Stärkung der Wertschöpfung in der Region. Das verstärkte Interesse der VerbraucherInnen an hochwertigen, ökologisch erzeugten Lebensmitteln hat sie wieder in den Fokus gebracht: die
Spelzweizenarten Emmer und Einkorn.

...mehr